VORBEREITUNG

Was sollte vor dem Eingriff beachtet werden?

Im Vorgespräch erhalten Sie von uns ein Rezept. Weisheitszähne sollten nach den aktuellen Behandlungsleitlinien mit einer antibiotischen Prophylaxe entfernt werden. Mit der Einnahme des Antibiotikums beginnen Sie einen Tag vor der geplanten Operation und führen die Einnahme für weitere zwei Tage fort. Weitere Vorbereitungen müssen Sie nicht treffen. Sollte die Weisheitszahnentfernung mit einer Narkose oder mit einer Sedierung (Dämmerschlaf) erfolgen, so ist es wichtig, dass Sie darauf achten, die von uns genannten Zeiten der Nüchternheit einzuhalten. Gerne können Sie sich bei Eingriffen in lokaler Betäubung oder Sedierung Musik mitbringen, die Sie über Kopfhörer hören können. Kurz vor dem Eingriff erhalten Sie von uns die erste Schmerztablette sowie ein Kortisonpräparat zur Schwellungsreduktion.

Gegen aufkommende Nervosität kann zusätzlich die Einnahme homöopathischer Mittel, z.B. Arnica, helfen. Außerdem kann das Mitbringen einer Begleitperson eine emotionale Unterstützung sein, zumal nach dem Eingriff das Führen eines Fahrzeugs untersagt ist und die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel in Begleitung erfolgen sollte.